Deutscher Hochflug Club


Direkt zum Seiteninhalt

Berichtsarchiv

Presseberichte


Die JHV 2017 in Franken


Am 10. und 11. Juni 2017 wurde die JHV des DHC von Spfd. E. Schreiber aus Unteraltertheim ausgerichtet. Die Kleintierzüchter des Ortes stellten uns ihr wunderschönes Vereinshaus zur Verfügung, die Verpflegung war bestens. Den Damen danken wir besonders für den leckeren Kuchen. Wir Saarländer waren rechtzeitig vor Ort und konnten Erhard noch beim Aufbauen der Käfige helfen. Nach und nach trafen nun auch die anderen Besucher der JHV ein. Um in Ruhe die Vorstandssitzung abhalten zu können, hat uns die Feuerwehr Ihren Schulungsraum ausgeliehen. Der Spaziergang durch den Ort ließ uns noch den einen und anderen Taubenschlag entdecken. Typische Fachwerkgebäude und alte Haustüren gab es zu sehen.
Die Vorstandssitzung und die Jahreshauptversammlung (eine der längsten an die ich mich erinnern kann) verliefen ruhig. Schade, daß die am nächsten wohnenden Mitglieder so schwach vertreten waren, der Abend war noch lang und feucht.
Unser Hotel, schon immer das Gasthaus“ Krone“ in Helmstadt, erwartete uns. Gut gefrühstückt ging es zu Erhard nach Hause um Danziger und Iranische Hochflieger bewundern. Der Taubenschlag von Erhardt, mit einer Schar Fränkischer Landgänse als Alarmanlage, ist eine großzügige und gut durchdachte Musteranlage.
Beim bewerten seiner Iraner wurde natürlich gefachsimpelt und das zweite Frühstück ließen wir uns auch munden. Einige Danziger wechselten ins Münsterland, ein Perser zeigte uns eine Show, so daß auch die Laien verstanden, warum sie Persische Hochflug Purzler heißen.
Nun drängte es doch die meisten wieder nach Hause, wir verabschiedeten uns und traten die Rückreise an.
In Spesbach, wo wir W. Nitschke nach Hause brachten, sahen wir uns noch den schönen Schlag und seine Wiener an. Er flog uns seine Wiener noch vor, aber es konnte keine Wertung geschrieben werden. Dann ging es endgültig nach Hause. Ein für mich (uns) sehr schönes Wochenende war vorbei.
Danke noch an unseren Fahrer Stefan Hartmann, der souverän die Vorstandskarosse lenkte. Sowie allen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Kulissen des Kleintierzuchtvereins Unteralterheim.

Gut Flug
A. Hemmerling, 1. Schriftführer, Rollerwart und GL Saar/Pfalz/Elsass/Kraichgau

WeiterPlayZurück



Unser 1. Vorsitzender Wolfgang Hartmann ist Ehrenmeister der deutschen Rassentaubenzucht


Auf der VDT-Schau 2016 in Erfurt wurde unser 1. Vorsitzender Wolfgang Hartmann vom 1. VDT-Vorsitzenden Götz Ziaja zum Meister der deutschen Rassetaubenzucht ernannt.

Wolfgang erwarb sich große Verdienste vorrangig im Flugtaubenbereich, aber auch im Ausstellungswesen durch erfolgreiche Teilnahme an Flugwettbewerben und auch an Ausstellungen. Ebenso ist er seit Jahrzehnten als Experte und Wertungsrichter im In- und Ausland gefragt sowie als Organisator für zahlreiche Flugtreffen und Taubenschauen als Ausstellungsleiter aktiv. Zahlreiche Vorstandsposten führte und führt er mit großer Umsicht und Sachverstand aus, darunter im DHC, dem er seit dem Gründungsjahr angehört, viele Jahre als Gruppenleiter (1973-2002), als Schriftführer (1997-2005) und seit 2005 als 1. Vorsitzender. Für den DHC erstellt und versendet er auch seit 1983 die vereinseigene Rundschau, desweiteren schrieb er viele gut recherchierte Fachartikel für die Geflügelbörse und weitere Fachblätter.

Wir wünschen unserem Wolfgang weiter viel Gesundheit und Schaffenskraft bei all seinen Aktivitäten, viel Freude an und Erfolg mit seinen Griwun, Orientalischen Rollern, Kasanern, Culbutant Francais, usw. und freuen uns, daß ihm diese mehr als verdiente Ehrung zuteil wurde.

K. Jungnickel, Pressewart


Flugtaubenpräsentation in Viernau


Auch in diesem Jahr präsentierten die Sportfreunde Stefan und Marco Schneider ihre Flugtauben anlässlich der Kreisrassegeflügel- und -kaninchenschau in Viernau. Diese fand vom 19.-20.11.2016 in der hübsch dekorierten Mehrzweckhalle als „Gerhard Liebscher Gedächtnisschau“ statt. Gezeigt wurden 1 Voliere mit Orientalischen Rollern sowie Pärchen von Birmingham Rollern, Memeler Hochfliegern, Flugtippler und Bango-Mövchen.
Die verschiedenen Rassen wurden auf angefertigten Tafeln einzeln beschrieben. Die Besucher der Ausstellung betrachteten die Tiere sehr intensiv und zeigten reges Interesse eine derartige Flugvorführung zukünftig live mit zu erleben. Solche Präsentationen bringen den Hochflug- und Rollersport der breiten Mehrheit etwas näher. Sportfreund Marco Schneider antwortete auf Fragen gerne.
Ein Dank gilt dem Geflügelzüchterverein Viernau 1907 e. V. für die kostenlose Bereitstellung der Käfige und Volieren. Ein weiteres Dankeschön ist an die Firma MaTec GmbH Viernau zu richten. Diese produzierte die übersichtlichen Werbeschilder und stellte sie ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Die Flugtaubenpräsentation trug so zum Gelingen der Schau bei.
In diesem Sinne wünschen wir gute Zucht- und Flugergebnisse für das Jahr 2017 sowie eine schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.

Mit sportlichem Gruß
Marco Schneider

WeiterPlayZurück

Bericht von der JHV Gruppe Hamburg/Stade 2016

Am Sonntag, den 2. Oktober 2016 trafen sich sich die Züchter der Gruppe in Norderstedt bei Zuchtfreund Valentin D.. Traditionell werden unsere Treffen gemeinsam mit den Zuchtfreunden des Hamburg-Eimsbütteler RTZV v. 1888 (kurz "88"er genannt), mit dem die Gruppe eine langjährige AG pflegt, abgehalten. Nach einer eingehenden Besprechung der vorstellten Rassen, den Reisewienern, einer Hamburger Schnellflugtaubenrasse und englischen Short-Faced Tümmlern wurde noch über Beiprodukte zur Gesunderhaltung und Parasitenvorbeugung gesprochen. Ebenso wurde die schöne Anlage von Valentin, ausgerichtet für die Zucht von Usbeken, besichtigt. Einige Tiere wechselten noch den Besitzer, um den Genpool seltener Rassen möglichst groß zu halten.
Danach wurde die Versammlung mit den üblichen Regularien zügig abgehalten und man ging bei selbstgemachten Salaten und hausgemachten Pelmeni zum gemütlichen Teil über. Es wurde wie üblich gefachsimpelt und Geschichten über und um unsere Tauben zum besten gegeben. Bei hausgebackenem Kuchen und Kaffee klang der Tag bei herrlichen Wetter aus und 14 Zuchtfreunde mit ihren Familien, die Valentin und Lilly für die Ausrichtung des Treffens und die tolle Bewirtung noch einmal herzlich dankten, machten sich auf den Heimweg.

Text und Bilder von K. Jungnickel, Gruppenleiter

WeiterPlayZurück

Homepage | Termine | Presseberichte | Gruppen | Betreute Rassen | Meisterschaft im DHC | Flugsport im VDT | Meisterschaft im VDT | Links | Downloadbereich | Taube zugeflogen? | Impressum/Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü