Deutscher Hochflug Club


Direkt zum Seiteninhalt

Letzte Berichte

Presseberichte


Gruppe Hamburg-Stade

Die Mitglieder der Gruppe Hamburg/Stade trafen sich am 30.09.2017, traditionell zusammen mit den Zuchtfreunden vom Hamburg-Eimsbütteler RTZV v. 1888, mit dem die Gruppe eine Arbeitsgemeinschaft bei Beibehaltung der kompletten Eingenständigkeit der Vereine pflegt, in Hamburg-Volksdorf zum Gruppentreffen. Insgesamt waren rund 25 Züchter, teils mit ihren Frauen, zu Familie Oelerich gekommen.
Nach der Begrüßung mit Übergabe des Gastgeschenkes konnten die Regularien zügig abgewickelt werden, mehrere Züchter, darunter der Gruppenleiter der Gruppe Hamburg/Stade K. Jungnickel, wurden mit der goldenen VDT-Nadel ausgezeichnet. Nach der Versammlung folgte eine Tierbesprechung der Rassen Steinheimer Bagdetten von Dr. H. George sowie den Bremer Tümmlern von I. Krüger, Bremen. Dieser versucht hartnäckig die Flugleistungen seiner Bremer weiter zu steigern und den Spagat zwischen Leistung und Schönheit zu bewältigen. Auch berichtete unser Mitglied D. Behrens, Merkendorf aus alten Zeiten, als er von dem damaligen 88er Fiete Althof, dem Übervater der Wienerzucht in Deutschland, Tiere in gelb- und rotband erwarb und jahrelang flog. Natürlich wurde die schöne Zuchtanlage für Nönnchen im parkartigen Grundstück von H. Oelerich begutachtet.

Wir danken Fam. Oelerich für die Ausrichtung des Treffens, für die hervorragende Bewirtung mit Kaffee, Suppe und einem Bratkartoffelbuffet mit allem Drum und Dran.

WeiterPlayZurück


Die JHV 2017 in Franken


Am 10. und 11. Juni 2017 wurde die JHV des DHC von Spfd. E. Schreiber aus Unteraltertheim ausgerichtet. Die Kleintierzüchter des Ortes stellten uns ihr wunderschönes Vereinshaus zur Verfügung, die Verpflegung war bestens. Den Damen danken wir besonders für den leckeren Kuchen. Wir Saarländer waren rechtzeitig vor Ort und konnten Erhard noch beim Aufbauen der Käfige helfen. Nach und nach trafen nun auch die anderen Besucher der JHV ein. Um in Ruhe die Vorstandssitzung abhalten zu können, hat uns die Feuerwehr Ihren Schulungsraum ausgeliehen. Der Spaziergang durch den Ort ließ uns noch den einen und anderen Taubenschlag entdecken. Typische Fachwerkgebäude und alte Haustüren gab es zu sehen.
Die Vorstandssitzung und die Jahreshauptversammlung (eine der längsten an die ich mich erinnern kann) verliefen ruhig. Schade, daß die am nächsten wohnenden Mitglieder so schwach vertreten waren, der Abend war noch lang und feucht.
Unser Hotel, schon immer das Gasthaus“ Krone“ in Helmstadt, erwartete uns. Gut gefrühstückt ging es zu Erhard nach Hause um Danziger und Iranische Hochflieger bewundern. Der Taubenschlag von Erhardt, mit einer Schar Fränkischer Landgänse als Alarmanlage, ist eine großzügige und gut durchdachte Musteranlage.
Beim bewerten seiner Iraner wurde natürlich gefachsimpelt und das zweite Frühstück ließen wir uns auch munden. Einige Danziger wechselten ins Münsterland, ein Perser zeigte uns eine Show, so daß auch die Laien verstanden, warum sie Persische Hochflug Purzler heißen.
Nun drängte es doch die meisten wieder nach Hause, wir verabschiedeten uns und traten die Rückreise an.
In Spesbach, wo wir W. Nitschke nach Hause brachten, sahen wir uns noch den schönen Schlag und seine Wiener an. Er flog uns seine Wiener noch vor, aber es konnte keine Wertung geschrieben werden. Dann ging es endgültig nach Hause. Ein für mich (uns) sehr schönes Wochenende war vorbei.
Danke noch an unseren Fahrer Stefan Hartmann, der souverän die Vorstandskarosse lenkte. Sowie allen Helfern und Helferinnen vor und hinter den Kulissen des Kleintierzuchtvereins Unteralterheim.

Gut Flug
A. Hemmerling, 1. Schriftführer, Rollerwart und GL Saar/Pfalz/Elsass/Kraichgau

WeiterPlayZurück



Unser 1. Vorsitzender Wolfgang Hartmann ist Ehrenmeister der deutschen Rassentaubenzucht


Auf der VDT-Schau 2016 in Erfurt wurde unser 1. Vorsitzender Wolfgang Hartmann vom 1. VDT-Vorsitzenden Götz Ziaja zum Meister der deutschen Rassetaubenzucht ernannt.

Wolfgang erwarb sich große Verdienste vorrangig im Flugtaubenbereich, aber auch im Ausstellungswesen durch erfolgreiche Teilnahme an Flugwettbewerben und auch an Ausstellungen. Ebenso ist er seit Jahrzehnten als Experte und Wertungsrichter im In- und Ausland gefragt sowie als Organisator für zahlreiche Flugtreffen und Taubenschauen als Ausstellungsleiter aktiv. Zahlreiche Vorstandsposten führte und führt er mit großer Umsicht und Sachverstand aus, darunter im DHC, dem er seit dem Gründungsjahr angehört, viele Jahre als Gruppenleiter (1973-2002), als Schriftführer (1997-2005) und seit 2005 als 1. Vorsitzender. Für den DHC erstellt und versendet er auch seit 1983 die vereinseigene Rundschau, desweiteren schrieb er viele gut recherchierte Fachartikel für die Geflügelbörse und weitere Fachblätter.

Wir wünschen unserem Wolfgang weiter viel Gesundheit und Schaffenskraft bei all seinen Aktivitäten, viel Freude an und Erfolg mit seinen Griwun, Orientalischen Rollern, Kasanern, Culbutant Francais, usw. und freuen uns, daß ihm diese mehr als verdiente Ehrung zuteil wurde.

K. Jungnickel, Pressewart

Homepage | Termine | Presseberichte | Gruppen | Betreute Rassen | Meisterschaft im DHC | Flugsport im VDT | Meisterschaft im VDT | Links | Downloadbereich | Taube zugeflogen? | Impressum/Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü