Deutscher Hochflug Club


Direkt zum Seiteninhalt

JHV 2015

Presseberichte


Jahreshauptversammlung des DHC 2015


Die diesjährige JHV des Deutschen Hochflug Clubs fand am 6. und 7. Juni 2015, ausgerichtet von der traditionsreichen und sehr aktiven Gruppe Hamburg/Stade, in Reinfeld/Holstein statt. Weit angereiste Mitglieder, darunter der 1. Vorsitzende Wolfgang Hartmann, der 2. Vorsitzende Martin Prebeck, der Schriftführer Arno Hemmerling sowie der Geschäftsführer des franz. Hochflug- und Rollerclubs Roby Lung trafen sich bereits am Freitagabend beim Gruppenleiter Kjell Jungnickel und begutachteten seine Schlaganlage, einen Stich griechische Flugmövchen und einige Dunek Drehtauben griechischer Zuchtrichtung im Flug. Glücklicherweise hatte sich pünktlich der Sommer eingestellt, nachdem im Vorfeld über längere Zeit Aprilwetter geherrscht hatte. So konnte bei einem gemütlichen Grillabend im Garten über dies und das, aber auch insbesondere über die Anwendung der Wertungsordnung für Dunek gefachsimpelt werden.
Am folgenden Samstag fand zuerst die Vorstandssitzung, dann das gemeinsame Mittagessen mit holsteiner Spezialitäten und im Anschluss die eigentliche JHV statt. Der 1. Vorsitzende konnte rund 25 Mitglieder, darunter den Ehrenvorsitzenden, Meister des Hochflugsports und Koordinator für Flugtaubensport im VDT Johannes Reiberg und die erste Vorsitzende des Hamburg-Eimsbütteler RTZV v. 1888 Elke Jungnickel sowie Gäste begrüßen. Die Regularien konnten zügig abgearbeitet werden, die Entlastung des Kassierers und Vorstandes erfolgte auf Antrag der Kasssenprüfer einstimmig. Nach einer Pause mit dem üblichen Gruppenbild der Teilnehmer erfolgte die Siegerehrung der erfolgreichen Flieger in DHC und VDT unter dem Beifall der Anwesenden. Nachdem unter dem Punkt Verschiedenes von Ingolf Jungnickel noch einmal auf die Wichtigkeit der Erhaltung der Hamburger Flugtauben, insbesondere deren Flugstils hingewiesen wurde und man für eine gut und harmonisch geführte Versammlung gedankt hatte, konnte die Versammlung geschlossen werden.
Danach begaben sich der größte Teil der Anwesenden zur Zuchtanlage von Sportfreund Dieter Bock. Hier gab es Memeler Hochflieger zu sehen, hervorragende Tiere in vielen typischen Farbenschlägen, beeindruckend insbesondere die Blau-Weißgespitzten. Diese Tiere sind nicht nur erfolgreich im Schaukäfig, sondern auch insbesondere im Hochflug, wie einige Protokolle aus dem letzten Jahren eindrucksvoll beweisen. Hier gibt es den so oft angestrebten und propagierten Einklang „Leistung und Schönheit“ tatsächlich. Ebenso beeindruckend die Hühnerzucht von Ko Shamo, hier ist eine der absoluten Spitzenzuchten Europas zu Hause, Dieter Bocks Tiere sind weltweit gefragt. Am Abend fand ein lockerer Züchterabend im griechischen Restaurant Rhodos statt, hier wurde bis zu späten Abend gefachsimpelt, insbesondere über griechische Tauben und Cumulet, franz. Purzler, Ploister Cuing und vieles mehr. Die Mitglieder, welche übernachteten trafen sich nach dem Hotelfrühstück am nächsten Vormittag wieder beim Gruppenleiter und Sturzflugwart Kjell Jungnickel, der bei herrlichem Frühsommerwetter noch einmal seine Dunek und Mövchen vorflog. Auf ein gemeinsames Mittagessen wurde verzichtet, der Weg war für die Gäste noch weit und sollte leider teilweise weit über 12 Stunden in Anspruch nehmen, die Rückreisewelle des Frohleichnamwochenendes verstopfte viele Autobahnen.
Wir danken allen Teilnehmern für ihre Anwesenheit und ihren Beitrag zu dieser gelungenen und vor allem sportlich harmonischen Veranstaltung und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen auf der JHV 2016 im Münsterland.


Gut Flug! Kjell Jungnickel, Pressewart

Homepage | Termine | Presseberichte | Gruppen | Betreute Rassen | Meisterschaft im DHC | Flugsport im VDT | Meisterschaft im VDT | Links | Downloadbereich | Taube zugeflogen? | Impressum/Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü