Deutscher Hochflug Club


Direkt zum Seiteninhalt

Wiener

Betreute Rassen > Hochflieger

Herkunft: Österreich

Aussehen: Zierliche, lebhafte Taube mit aufrechter Haltung. Meist gezüchtet als hellgestorcht und gekranzelt sowie rotgestricht. Daneben gibt es auch Dunkelstörche, Schimmel, Einfarbige in Schwarz, Rot, Gelb und Blau, usw.. Wiener sind glattfüssig oder bestrümpft, jedoch immer ohne Kopfzierde.

Eigenschaften: Der Wiener fliegt im engen Stich unter zackigen, engen Wendungen. Dabei soll er Schwenken und Kippen. Ebenso rassetypisch ist ein schneller Aufstieg innerhalb weniger Minuten in die oberen Höhen sowie ein züger Abstieg. Da dieser Flugstil kräftezehrend ist, bleibt die Flugzeit begrenzt, sehr lange Flugzeiten können nur mit Abstrichen im Stil erreicht werden. Als echter Truppflieger fliegt der Wiener in größeren Formationen besonders gut, zum Wettflug müssen mind. 12 Tiere an den Start gebracht werden. Der Wiener ist auch im Schlag eine sehr temperamentvolle Taube, die in Hochform gebracht zum Abdrehen ganzer Stiche neigt. Der Wiener ist der beliebteste Hochflieger, geeignet sowohl für den Einsteiger als auch den ambitionierten Züchter, der durch viel Fingerspitzengefühl den Stich zur richtigen Zeit in den richtigen Grad der Form bringt.

Fotos: W. Hartmann



Wiener Hellstorch

Homepage | Termine | Presseberichte | Gruppen | Betreute Rassen | Meisterschaft im DHC | Flugsport im VDT | Meisterschaft im VDT | Links | Downloadbereich | Taube zugeflogen? | Impressum/Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü