Deutscher Hochflug Club


Direkt zum Seiteninhalt

Resultate 2012

Meisterschaft im DHC

DHC-Deutsche Vereinsmeisterschaft für Flugtauben 2012


Hochflugtauben: Der Hochflugwart Boro Vidanovic kann von einem erfolgreichen Flugjahr 2012 berichten, da die Anzahl der eingereichten Flugprotokolle abermals gesteigert werden konnte. Die 23 Hochflugprotokolle teilen sich wie folgt auf: Neun Protokolle mit Wiener Hochfliegern, hier konnte Bodo Kirchwehm seinen Titel verteidigen und wurde Meister vor Manfred Sypniewski und Karl Krombach. Großes Engagement für den Flugsport zeigte Heinz Däbel, der mit Stralsunder und Budapester Hochfliegern insgesamt elf Protokolle einreichte, die sehr gute Hochflugleistungen dokumentierten. Je einmal brachten Elke Jungnickel Rumänische Weißschwanztümmler, Andreas Bol Griechische Mövchen und Rolf Ziegler Erlauer Tümmler an den Start.

Roller und Purzler: Der Roller- und Purzlerwart Stefan Hartmann konstatierte in 2012 eine geringere als gewohnte Beteiligung am Flugwettbewerb: Eingereicht wurden 18 Flüge, die sich auf vier Rassen verteilen. Das stärkste Teilnehmerfeld stellten die Birmingham Roller mit je drei Abnahmen von zwei Züchtern nach der 3-er Wertungsordnung vom Heimatschlag, Sieger Alfons Karrengarn, vom Flugkasten, Sieger Bernd Rademacher und der international gültigen Wertungsordnung (20-er Kit), Sieger Harald Knott. Die letztgenannte Wertungsordnung steckt hierzulande noch etwas in den Kinderschuhen, aber das wachsende Interesse zeigt, daß ihre Einführung richtig und wichtig war und ist. Bei den Galatzer Rollern zeigte Detlev Behrens in vier Abnahmen ebenso sehenswerte Leistungen wie mit seinen Broder Purzlern. Ebenfalls vier Abnahmen gab es von zwei Züchtern mit Culbutant Francais (Franz. Purzler), hier setzte sich Wolfgang Hartmann an die Spitze.

Sturzflug- und Drehtauben: Den Sturzflugwart Kjell Jungnickel erreichten erfreuliche 16 Protokolle, erflogen mit drei Rassen von sechs Züchtern . Bei den Wuta gab es drei Abnahmen; die Tiere von Veit Cramer erreichten, ebenso wie die Adana-Wammentauben von Matthias Bengfort in fünf Abnahmen, lobenswerte Punktzahlen als Resultat von rasanten, schnörkellosen Sturzflügen aus oberer bzw. mittlerer Höhe. Bei den Dunek-Drehtauben (griechisch, eng) gab es acht Protokolle von vier Züchtern, Sieger wurde Dimitrios Kokosidis.

Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten, Dank an alle Teilnehmer, Wertungsrichter und -anwärter sowie die Flugwarte für ihren Einsatz. Wir freuen uns auf eine gute Flugsaison im Jahre 2013.

Kjell Jungnickel, Pressewart



Homepage | Termine | Presseberichte | Gruppen | Betreute Rassen | Meisterschaft im DHC | Flugsport im VDT | Meisterschaft im VDT | Links | Downloadbereich | Taube zugeflogen? | Impressum/Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü